Gefrierschrank mit Türalarm

Gefrierschrank mit TüralarmSie interessieren sich für einen Gefrierschrank mit Türalarm? Dieses kleine Alarmsystem kann den Inhalt Ihres Kühl- oder Gefrierschranks retten und genauso Ihre Stromrechnung niedrig halten. Viele aktuelle Gefriergeräte haben den Türalarm bereits integriert. Und falls nicht, kann er einfach und preiswert nachgerüstet werden. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen das Warn-System etwas näher bringen und Ihnen zeigen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Gefrierschrank mit Türalarm Angebote

Angebote für Gefrierschränke mit Türalarm finden Sie u.a. in folgenden Online Shops:
Amazon.de OTTO - Ihr Online Shop! Ao.de saturn.de

Wofür ist der Türalarm bei Kühl- und Gefrierschränken?

Der Alarm ertönt nicht direkt beim Öffnen der Tür. Er schaltet sich erst ein, wenn die Tür länger als eine bestimmte Zeit geöffnet ist. Das soll verhindern, dass die Tür versehentlich offen bleibt. Steigt die Innentemperatur des Gerätes nämlich wegen einer geöffneten Tür an, taut nicht nur das Gefriergut innerhalb weniger Stunden auf, auch tritt das Tauwasser aus. Zudem wird das Gerät versuchen, die Temperatur wieder zu senken und verbraucht so viel Energie. Das schlägt sich in der Stromrechnung nieder und kann sogar dazu führen, dass der Gefrierschrank wegen Überlastung schneller das Zeitliche segnet.

Welche Geräte haben eine solche Funktion und muss sie aktiviert werden?

Ein Türalarm ist in vielen neuen Kühl- und Gefrierschränken oder in Kühl-Gefrierkombinationen integriert. Unter Umständen muss er aber noch aktiviert werden. Ob das der Fall ist, können Sie durch einen einfachen Test herausfinden, indem Sie die Tür mindestens 30 Sekunden geöffnet lassen. Alternativ ist in der Bedienungsanleitung sicherlich ein Hinweis um den Türalarm zu finden. Dieser lässt sich im Übrigen auch deaktivieren, was etwa beim Abtauen oder bei der Reinigung Sinn macht.

Wie funktioniert ein Türalarm?

Ist das Gefriergerät bereits von Hause aus mit einem Türalarm ausgestattet, wird dieser oft über den Temperatursensor gesteuert. Steigt die Innentemperatur kontinuierlich an, wird ein akustischer, optischer oder ein kombinierter Alarm ausgelöst. Insbesondere der schrille Alarmton erinnert Sie dann schnell daran, die Tür zu schließen.

Türalarmsysteme kann man jedoch auch nachrüsten. Diese Nachrüstgeräte messen nicht die Temperatur, sondern reagieren auf die Unterbrechung eines Kontaktes. Sie befestigen den Türalarm selbst sowie das Gegenstück gemäß der Montageanleitung an Kühlschranktür und -wand. Wird der Kontakt durch Öffnen unterbrochen, löst der Alarm nach einer gewissen Zeit aus.

Welche Vor- und Nachteile bietet ein Gefrierschrank mit Türalarm?

Entwickelt wurden diese Alarmsysteme, um rechtzeitig davor zu warnen, dass das Gefriergut auftaut und deshalb gefährdet ist. So schützen Sie nicht nur Ihre Lebensmittel, die ansonsten bei unbemerkt offener Tür auftauen und verderben. Ebenso schonen Sie Ihre Stromrechnung, die rasant in die Höhe schießen kann, wenn das Gerät plötzlich versucht, im Dauerbetrieb die Temperatur wieder abzusenken. Nachteile gibt es nicht. Wer den Alarm nicht braucht oder wem der Ton zu schrill ist, der kann ihn einfach deaktivieren.

Sie suchen einen neuen Gefrierschrank?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Gefrierschrank Test und finden Sie den besten Gefrierschrank für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?