Gefriertabelle: Wie lange halten gefrorene Lebensmittel?

Gefriertabelle: Haltbarkeit von gefrorenen Lebensmitteln Wie lange sind gefrorenen Lebensmittel haltbar? Die Gefriertabelle verrät es.

Gefrorene Lebensmittel sind nicht nur günstig und schnell zubereitet, sie halten sich auch lange. Wie lange die Lagerdauer sein kann, das können Sie einer Gefriertabelle entnehmen. Doch was passiert beim Einfrieren genau und wie lange sind tiefgefrorene Lebensmittel haltbar? Das wollen wir in diesem Beitrag erläutern.

Gefriertabelle – Download

Hier können Sie unsere Gefriertabelle ganz einfach als PDF-Datei downloaden, sie zu Hause ausdrucken und am besten an Ihren Gefrierschrank anheften. Auf ihr finden Sie die maximale Lagerdauer für tiefgefrorene Lebensmittel.

Gefriertabelle downloaden

Was ist Einfrieren?

Beim Einfrieren oder Tiefkühlen handelt es sich um eine schonende Konservierungsart von Lebensmitteln mithilfe eines Gefriergeräts. In der heimischen Kühltruhe oder dem Gefrierschrank wird der Nahrung die Wärme entzogen und somit das Wachstum von Mikroorganismen, die das Essen schneller verderben lassen würden, gestoppt. Eingefrorene Lebensmittel können so mehrere Wochen, Monate und teilweise sogar Jahre gelagert werden. Wie lange die Lebensmittel haltbar sind, kann man der sog. Gefriertabelle entnehmen.

Anzeige

Welche physikalischen Vorgänge laufen dabei ab?

Für das Tiefkühlen oder Einfrieren von Lebensmitteln braucht man eine Gefriertemperatur von -18°C oder weniger. Das Wasser gefriert im Lebensmittel und es bilden sich kleine Kristalle. Bei den niedrigen Temperaturen können Mikroorganismen und Bakterien sich nicht vermehren und das Lebensmittel kann folglich nicht mehr so schnell verderben. Da sich jedoch auch in einer Tiefkühltruhe Luftsauerstoff befindet, sind die Lebensmittel nicht unbegrenzt haltbar.

Worauf sollte man beim Einfrieren frischer Lebensmittel achten?

Nur wenn Sie Ihre Lebensmittel richtig einfrieren, erreicht es auch die längst mögliche Haltbarkeit. Hier deshalb einige Tipps, worauf Sie achten sollten:

  • Nur frische Lebensmittel einfrieren – Ist das Lebensmittel schon etwas älter, enthält es mehr Mikroorganismen, die Sie mit einfrieren würden. Im heimischen Eisfach bilden sich beim Einfrieren große Eiskristalle, die die Zellstruktur des Lebensmittels in Mitleidenschaft ziehen können. Beim Auftauen tritt bei Fleisch beispielsweise viel Saft aus und die Mikroorganismen vermehren sich viel schneller.
  • Um einen Gefrierbrand zu vermeiden, müssen die Lebensmittel luftdicht verschlossen sein. Idealerweise friert man seine Ware in kleinen Portionen verpackt ein; hierzu können Sie entweder Gefrierbeutel verwenden oder frostfeste Aufbewahrungsdosen aus Plastik oder Glas. Auch Vakuumieren ist eine mögliche Lösung.
  • Damit das Gefriergut gleichmäßig einfriert, sollte es nicht auf bereits eingefrorene Lebensmittel gestapelt werden, sondern flach in das Gefrierfach gelegt werden.
  • Speisen erst einfrieren, wenn sie abgekühlt sind, damit die bereits eingefrorenen Lebensmittel nicht wieder antauen.
  • Die gefrorenen Lebensmittel mit dem Datum versehen, damit man der Gefriertabelle entnehmen kann, wie lange sie haltbar sind.

Was ist die Gefriertabelle?

Die Gefriertabelle gibt einen groben Überblick, wie lange welche Lebensmittel bei -18°C gelagert werden können. Die Haltbarkeit laut Gefriertabelle variiert natürlich je nachdem, wie frisch und unter welchen Bedingungen ein Lebensmittel eingefroren wurde. Auch der Fettanteil im Gefriergut wirkt sich auf die Haltbarkeit aus, denn fette Lebensmittel können weniger lange in der Gefriertruhe gelagert werden.

Selbstgekochtes beispielsweise hält sich laut Gefriertabelle zwischen einem und drei Monaten, während Obst und Gemüse bis zu einem Jahr gefroren gelagert werden können. All diese Faktoren berücksichtigt die Gefriertabelle allerdings nur ungefähr mit ihren Angaben.

Wie lange halten sich selbst eingefrorene Lebensmittel und was kann passieren mit …

… Fleisch

Haltbarkeit von gefrorenem FleischFleisch gehört zu den Lebensmitteln, die nur wenige Monate gefroren haltbar sind. Grund dafür ist der Fettanteil, der auch im gefrorenen Zustand mit dem Luftsauerstoff reagiert. Es kann nicht nur zu Gefrierbrand kommen, sondern das Fleisch kann auch schnell ranzig werden. Mageres Rindfleisch hält sich laut Gefriertabelle gefroren länger als fettes Schweinefleisch. Wer sein Fleisch vakuumiert, umgeht zwar das Problem mit dem Luftsauerstoff, die Bakterien sterben jedoch trotzdem nicht bei den eisigen Temperaturen, sondern sie fallen nur in eine Art Winterschlaf.
Wichtig daher: nach dem Auftauen das Fleisch gut durchbraten.

… Pommes

Haltbarkeit von Pommes FritesDer Klassiker unter den Tiefkühlprodukten. Beim Einfrieren wird jede Pommes einzeln schockgefrostet, was man auch beim Schütteltest merkt. Die Gefahr, dass die Kühlkette unterbrochen wird und die angetauten Pommes dann in einem großem Klumpen wieder zusammenfrieren, ist hier natürlich hoch. Haben die Tiefkühlpommes ihre beste Zeit hinter sich, werden sie matschig und pampig; ein Zeichen dafür, dass sie nicht mehr in den Mund gehören.

… Fisch

Haltbarkeit von gefrorenem FischGrundsätzlich gelten bei Fisch die gleichen Regeln wie bei Fleisch. Magerer Fisch hält sich laut Gefriertabelle bis zu sechs Monate, während ein fettiger Fisch nur zwei bis drei Monate tiefgefroren haltbar ist. Vor dem Einfrieren gehören Fische entschuppt, ausgenommen und gewaschen. Wenn der Fisch nach dem Einfrieren glaciert wird, hält er sich länger. Hierzu den bereits gefrorenen Fisch in Eiswasser tauchen, in Folie wickeln und zurück ins Gefrierfach legen.

… Obst und Gemüse

Haltsbarkeit von frischem Obst und GemüseObst und Gemüse gehören grundsätzlich zu den Lebensmitteln, die sich mit bis zu einem Jahr laut Gefriertabelle am längsten einfrieren lassen. Doch auch hier gibt es einiges zu beachten. Bananen und Beeren werden nach dem Auftauen beispielsweise oft matschig. Grund dafür sind die feinen Zellwände, die beim Einfrieren durch die sich bildenden Eiskristalle zerstört werden. Wer sein Obst konservieren will, kann es in Form von Kompott einfrieren oder einfach zum Backen verwenden. Sollen die Früchte ihre Farbe behalten, können sie vor dem Gefriervorgang mit Zitronensäure beträufelt werden.

Tiefkühlgemüse findet man ebenfalls reichlich im Kühlregal. Gewaschen, geschnitten und blanchiert hält es sich – wie Obst – bis zu einem Jahr im Gefrierfach. Durch das Blanchieren werden im Gemüse die Mikroorganismen zerstört, die die Qualität und das Aussehen verändern könnten. Doch auch beim Gemüse gibt es Ausnahmen: Tomaten, Gurken, Blattsalate und Zwiebeln sollten wegen ihres hohen Wasseranteils nicht tiefgefroren werden. Besonderheiten beim Einfrieren von Pilzen haben wir hier beschrieben.

Anzeige

… Eis (wenn es zu lange eingefroren war?)

Haltbarkeit von EisDie Haltbarkeit von Eis hängt mit den verwendeten Zutaten zusammen. Eis ist nur so lange haltbar, wie die Zutat, die am schnellsten verdirbt. Hat man sein Eis einmal im Eisfach vergessen, weil es ganz hinten stand, muss man auf zwei Dinge achten. Einmal, ob sich zu viele Eiskristalle auf dem Eis gebildet haben und es dadurch an Qualität eingebüßt hat und zum Zweiten, ob es gummiartig oder ranzig schmeckt. Einmal aufgetautes Eis gehört übrigens, wie alle anderen gefrorenen und aufgetauten Lebensmittel auch, nicht wieder in den Gefrierschrank.

Was sollte man noch über die Haltbarkeit gekaufter Tiefkühlprodukte wissen?

Auf dem Etikett gekaufter Tiefkühlprodukte ist neben dem Mindesthaltbarkeitsdatum auch ein Vermerk zu finden, wie lange die Ware bei verschiedenen Temperaturen bzw. bei verschiedenen Kühlgeräten gelagert werden darf. Die Kühlkette darf jedoch nie unterbrochen werden, ansonsten wird die Haltbarkeit eingeschränkt. Ob bei der Lieferung zum Laden bereits die Kühlkette unterbrochen wurde, kann man bei Gemüse oder Pfannengerichten anhand des Schütteltests feststellen. Handelt es sich beim Schütteln um einen oder mehrere große Teile, anstatt um viele kleine, kann man davon ausgehen, dass die Kette unterbrochen wurde und die Ware angetaut war; beim erneuten Einfrieren ist sie dann in Klumpen zusammengefroren.

Auch wenn tiefgefrorene Lebensmittel laut Mindesthaltbarkeitsdatum bereits abgelaufen sind, müssen Sie nicht zwangsläufig mit einem Qualitätsverlust oder einem Verderb rechnen. Bei richtiger Lagerung (-18°C) und ohne Unterbrechung der Kühlkette kann Tiefkühlware theoretisch noch Wochen oder Monate später verwendet werden.

Sie suchen einen neuen Gefrierschrank?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Gefrierschrank Test und finden Sie den besten Gefrierschrank für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*