Kleine Gefriertruhe – kompakte Maße, zuverlässige Lagerung

Kleine GefriertruheGefriertruhen sind vor allem für diejenigen von Ihnen gedacht, die viele große Lebensmittel einfrieren und langfristig haltbar machen wollen. Doch nicht jeder hat ausreichend Platz in seinen 4 Wänden bzw. in seinem Keller. Optimal ist in diesem Fall eine platzsparende kleine Gefriertruhe, die auch in kleine Nischen passt und dennoch zuverlässig die niedrige Gefriertemperatur hält. Wegen der kompakten Maße müssen Sie beim Fassungsvermögen im Vergleich zu einer normalen Gefriertruhe natürlich einige Abstriche machen. Welche das sind und welche Empfehlungen wir für Sie haben, erfahren Sie im nun folgenden Beitrag. Wenn Sie wissen wollen, welches Modell am besten zu Ihnen und Ihrem Haushalt passt, sollten Sie unseren interaktiven Gefriertruhe Test machen.

Empfehlungen für kleine Gefriertruhen

Hier nun noch unsere Empfehlungen, wenn Sie besonderen Wert darauf legen, dass Ihre neue Gefriertruhe klein ist:

Bewertung: 8.7
  • 100 l Nutzinhalt
  • LED-Innenbeleuchtung
  • Optisches Warnsignal
Mehr Details auf Otto.de*
Bewertung: 8.3
  • 104 l Nutzinhalt
  • MinFrost-Technologie
  • Innenbeleuchtung
Mehr Details auf Amazon*

Gefriertruhen in anderen Shops

Nicht fündig geworden? Bei den oben genannten Tiefkühltruhen war das passende Modell für Sie nicht mit dabei? Versuchen Sie es doch einfach mal in folgenden Online Shops:
– Anzeige –
Amazon.de OTTO - Ihr Online Shop! Ao.de saturn.de

Was ist eine Gefriertruhe?

Viele kennen Gefriertruhen vom Kiosk oder aus dem Supermarkt. Eine haushaltsübliche Gefriertruhe hat meist einen Deckel, der nach oben hin aufgeklappt werden kann, wodurch die kalte Luft nicht so schnell entweicht, da diese nach unten sinkt. Auf Dauer spart dies Energie. In den rechteckigen Tiefkühltruhen kann in der Regel viel Gefriergut gelagert werden, wenn auch nicht so übersichtlich, wie z.B. in einem großen Standgefrierschrank. Trennwände und Einhängekörbe helfen etwas beim Sortieren, ersetzen Schubladen und Fächer allerdings nur bedingt. Dafür kann größeres Gefriergut leichter verstaut werden.

Eine gute Isolierung sorgt dafür, dass die Lebensmittel auf Dauer sicher eingefroren sind und die Temperatur zuverlässig gehalten wird.

Für wen eignet sich eine kleine Gefriertruhe?

Gefriertruhen sind besonders für großes unhandliches Gefriergut gedacht, da man nicht wie bei einem Gefrierschrank durch Fächer und Gefrierschubladen begrenzt ist. In Privathaushalten werden sie üblicherweise im Keller oder in der Garage aufgestellt. Nicht immer ist dort jedoch ausreichend Platz für eine Gefriertruhe die 1 m oder sogar 1,5 m breit ist. Hier haben die kleinen Tiefkühltruhen ihre Stärke, die durch die geringe Breite und / oder Tiefe auch in kleine Nischen passen.

Welche Maße hat eine kleine Gefriertruhe?

Anders als eine große Gefriertruhe, bei der vor allem durch mehr Breite viel Kapazität erreicht wird, gehen die Maße bei einer kleinen Gefriertruhe in die Höhe. Sie ähneln einem normalen Gefrierschrank.

In der Höhe liegen sie, wie die meisten Gefriertruhen, bei 80 – 90 cm. Der Großteil weist die Standardhöhe von 85 cm auf, wie es auch bei den meisten Haushaltsgroßgeräten, wie z.B. beim Waschtrockner oder der Spülmaschine, üblich ist. Breite und Tiefe variieren dagegen stark. Einige Modelle sind eher breiter und dafür nicht so tief, andere dagegen schmal und etwas tiefer. Die Tiefe liegt zwischen 50 und 70 cm und auch bei der Breite findet man Modelle mit einer Range von 50 bis 70 cm. Sie haben also genügend Auswahl, um das passende Modell für die vorgesehene Nische zu finden.

Wie viel Nutzinhalt passt hinein?

Während große Modelle weit mehr als 200 Liter fassen, passen in eine kleine Tiefkühltruhe wegen der geringeren Maße nur ca. 90 bis 110 Liter. Achten Sie darauf, dass Sie das Gefriergerät nicht überladen, denn dann leidet auch die Kühlleistung. Vor dem Kauf sollten Sie bedenken, wie viel Nutzinhalt Ihr Haushalt benötigt und welche Größe die richtige für Ihren Haushalt ist.

An folgenden Richtwerten können Sie sich orientieren:

  • Wenn Sie nur wenig bevorraten wollen: ca. 50 bis 80 Liter pro Person
  • Wenn Sie viel bevorraten wollen: ca. 100 bis 130 Liter pro Person

Welche Energieeffizienz haben kleine Tiefkühltruhen?

Obwohl kleine Gefriertruhen weniger Nutzinhalt haben, sind sie nur selten so energieeffizient wie ihre großen Brüder und Schwestern. Während diese häufiger mit Energieeffizienzklasse A+++ anzutreffen sind, werden Sie nur selten eine kleine Tiefkühltruhe in dieser Klasse antreffen. Selbst ein Modell mit der Energieeffizienzklasse A++ wird selten angeboten. Gängig ist bei diesen Gefriergeräten die Klasse A+. Das ist natürlich schade, denn Tiefkühlgeräte befinden sich in der Regel im Dauerbetrieb und hier bedeutet mehr Energieeffizienz auch weniger Stromkosten.

Welche Features haben kleine Modelle?

Das Gefriervermögen ist bei einer kleinen Gefriertruhe nicht so gut, wie bei großen. Dennoch können Sie innerhalb von 24 Stunden zwischen 5 und 10 kg einfrieren, was vergleichbar ist mit einem ähnlich großen Tischgefrierschrank.

Leider sind die meisten kleinen Tiefkühltruhen nicht so gut ausgestattet wie die Gefriertruhen mit großer Kapazität. So gibt es keine Gefriertruhe in klein, die mit der NoFrost Technologie ausgestattet ist und so das regelmäßige Abtauen entbehrlich macht.

Häufiger kommt bei solchen Modellen dagegen eine Schnellgefrierfunktion vor. Bei Aktivierung wird das Innere des Gefriergeräts schneller abgekühlt und die Temperatur sinkt nochmal um 7 bis 11° C. Dadurch können größere Mengen Lebensmittel schnell und sicher eingefroren werden und eine lange Haltbarkeit kann gewährleistet werden. Nach einiger Zeit stellt sich die Funktion von selbst wieder ab.

Des Weiteren werden Sie bei kleinen Gefriertruhen auch Features, wie eine außen befindliche Temperaturanzeige, ein Schloss oder ein Warnsignal bei zu hohen Temperaturen im Geräteinneren, vorfinden. Unsere Checkliste für den Kauf eines Gefriergeräts hilft Ihnen bei der Auswahl.

Was ist bei Störungen?

Es kann vorkommen, dass der Strom in Ihrem Haushalt ausfällt. Dann sollte gewährleistet sein, dass das Gefriergerät das Gefriergut über einen gewissen Zeitraum sicher verwahrt, ohne dass es gleich Schaden nimmt. Hier spielt die „Lagerzeit bei Störungen“ eine wichtige Rolle. Bei Gefriertruhen liegt dieser Wert bei 20 Stunden und teilweise weit über 60 Stunden. Kleine Gefriertruhen liegen eher im unteren Bereich davon. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann sollten Sie beim Kauf unbedingt auf diesen Wert achten.

Welche Vor- und Nachteile haben kleine Geräte?

Gefriertruhen sind vor allem für den Dauerbetrieb und Menschen, die großes Gefriergut haben, konzipiert worden. Welche Vorteile die kleine Gefriertruhe hat und was eher nachteilig ist, erfahren Sie in dieser Gegenüberstellung:

Vorteile

  • Kompakte Maße ermöglichen Aufstellen auch in kleinen Nischen
  • Auch für großes Gefriergut geeignet
  • Vereisen weniger schnell
  • Leicht und oft mit Rollen ausgestattet, so dass sie mobil eingesetzt werden kann
  • Nicht nur in der Farbe Weiß, sondern auch in Schwarz oder Rot erhältlich

Nachteile

  • Schlechtere Energieeffizienz als große Tiefkühltruhen
  • Keine transparente Tür oder Schubladen, um das Tiefkühlgut schnell zu finden

Welche Marken sind besonders zu empfehlen?

Besonders die Marken Bomann und Exquisit können mit ihren kleinen Modellen die Verbraucher überzeugen. Aber auch andere Firmen entdecken den Markt der kleinen Gefriertruhe für sich.

Wieviel kostet eine kleine Tiefkühltruhe?

Für eine gute kleine Gefriertruhe müssen Sie zum Glück nicht so tief in die Tasche greifen. Teilweise gibt es sie für unter 200 €. Und selbst die teureren Modelle kosten kaum mehr als 300 €. Halten Sie Ausschau nach Gefriertruhen Angeboten, um die Haushaltskasse zu entlasten.

Sie suchen einen neuen Gefrierschrank?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Gefrierschrank Test und finden Sie den besten Gefrierschrank für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?