Tischgefrierschrank: Die platzsparende Alternative

Ein Gefrierschrank sollte in keinem Haushalt fehlen. Wer gerne Vorräte anlegt, Fleisch, Fisch und Gemüse tiefkühlen möchte, der kommt um eine solche Anschaffung nicht herum. Doch was tun, wenn die eigene Wohnung dafür zu klein ist und sich partout kein Standgefrierschrank unterbringen lässt? Dann lautet die Lösung: Ein Tischgefrierschrank, der sich durch seine kompakte Bauweise fast überall aufstellen lässt.

Tischgefrierschrank Angebote

Bewertung: 9.0
  • 42 l Nutzinhalt
  • Stufenlose Temperaturregelung
  • Herausnehmbare Glasablagen
Mehr Details auf Alternate.de*
Bewertung: 9.0
  • 30 l Nutzinhalt
  • Kompakt mit geringem Platzbedarf
  • Stufenlose Temperaturregelung
Mehr Details auf Amazon*
Bewertung: 8.9
  • 31 l Nutzinhalt
  • Stufenlose Temperaturregelung
  • Sehr günstiger Preis
Mehr Details auf Amazon*
Bewertung: 8.5
  • 32 l Nutzinhalt
  • Kompakte Maße
  • Günstiger Preis
Mehr Details auf Amazon*
Bewertung: 8.3
  • 65 l Nutzinhalt
  • Stufenlose Temperaturregelung
  • 2 Schubladen + 1 Klappe
Mehr Details auf Amazon*

Tischgefrierschränke in anderen Shops

Nicht fündig geworden? Bei den oben genannten Gefriergeräten war das passende Modell für Sie nicht mit dabei? Versuchen Sie es doch einfach mal in folgenden Online Shops:
– Anzeige –
Amazon.de OTTO - Ihr Online Shop! Ao.de saturn.de

Was ist ein Tischgefrierschrank?

Dabei handelt es sich um eine besonders kleine Gefrierbox, also um einen Gefrierschrank im Mini-Format. Es ist daher eine besonders platzsparende Möglichkeit, Gefriergut wie Pizza, Eis, Eiswürfel, aber ebenso andere Lebensmittel darin aufzubewahren. Die Bezeichnung „Tischgefrierschrank“ leitet sich von dem möglichen Aufstellort ab. Da die Geräte aufgrund ihrer geringen Abmessungen wenig Platz einnehmen, können sie auch auf der Küchenarbeitsplatte oder dem Tisch platziert werden. Andere Bezeichnungen sind etwa Mini-Gefrierschrank oder Mini-Gefrierbox.

Für wen eignet sich ein Tischgefrierschrank?

Von diesen Geräten profitieren all jene Menschen, deren Platzverhältnisse das Aufstellen eines herkömmlichen Gerätes nicht zulassen. Zudem kann ein großer Gefrierschrank insbesondere für Singles zu groß sein. Wird der Innenraum nicht optimal ausgenutzt, steht das in keinem Verhältnis zum Stromverbrauch. Deshalb eignen sich Mini-Gefrierboxen auch für Singles, genauso für WG-Bewohner, die das Gerät problemlos in ihrem WG-Zimmer unterbringen können. Auch für das Büro ist ein Tischgefrierschrank geeignet.

Welche Vor- und Nachteile haben solche Gefriergeräte?

Der große Vorteil ist auch ein Nachteil: In den Tischtiefkühlschrank passt nicht allzu viel hinein. Ein ganzer Monatseinkauf lässt sich hier keinesfalls unterbringen, je nachdem, was auf dem Einkaufszettel steht. Eine Tüte Pommes, eine Packung Fleisch, eine Tüte Eiswürfel und eine Pizza werden wohl ihren Platz finden, viel mehr aber meistens nicht. Dafür sind die Geräte aber sehr flexibel aufstellbar, da sich in nahezu jedem Raum eine passende Stelle finden lässt, selbst unter dem Schreibtisch oder sogar im Schrank.

Was den Stromverbrauch anbelangt, fällt der Vergleich zu einem herkömmlichen Gefrierschrank schwerer. Selbstverständlich verbrauchen die kleinen Geräte deutlich weniger als ihre großen Verwandten. Dennoch haben viele Mini-Gefrierschränke oft nur eine Energieeffizienzklasse von A+ oder A++. Große, hochwertige Geräte können auch mit A+++ punkten und sparen damit auf das Jahr und den Nutzinhalt umgerechnet mehr Energie ein. Das gilt aber nur bei optimaler Ausnutzung. Der Tischgefrierschrank ist dagegen um eines günstiger in der Anschaffung.

Vorteile

  • Geringe kompakte Maße sparen Platz
  • Flexibel einsetzbar
  • Sehr günstig in der Anschaffung

Nachteile

  • Geringer Nutzinhalt
  • Innenraumaufteilung oft mit wenig Schubladen
  • Energieeffizienz meist schlecht

Was ist beim Kauf zu beachten?

Es ist immer ratsam, die Geräte miteinander zu vergleichen und nicht beim erstbesten Angebot zuzuschlagen. Die folgenden Fragen sollten Sie sich stets vor dem Kauf stellen.

1. Wie viel Nutzinhalt passt hinein?

In der Regel bewegen sich die Mini-Gefrierboxen bei einem Nutzinhalt zwischen 30 und 50 Litern. Ein Liter mehr oder weniger kann bei den ohnehin geringen Maßen durchaus viel ausmachen. Neben der Volumenangabe sind zudem die Innenmaße hilfreich, um festzustellen, ob beispielsweise eine herkömmliche Tiefkühlpizza hineinpasst.

2. Welche Maße haben die Geräte?

Soll der Tischgefrierschrank in eine bereits vor dem Kauf festgelegte Ecke, müssen die Außenmaße unbedingt beachtet werden. Diese liegen ungefähr bei 50 x 50 x 50 Zentimeter, unterscheiden sich aber von Modell zu Modell teilweise um bis zu 10 Zentimeter. Beachten müssen Sie zusätzlich, dass das Gerät aufgrund des Kabels nicht ganz an der Wand stehen kann und es aufgrund der Belüftung auch nicht sollte. Planen Sie also zwei bis drei Zentimeter mehr Tiefe ein, als das Gerät tatsächlich misst.

3. Welche Kühlleistung kann man vom Tischgefrierschrank erwarten?

Sie bieten eigentlich alle eine Kühlleistung um eine Temperatur von -18° Celsius zu erreichen, womit sie sich zum Tiefkühlen von Lebensmitteln und zum Lagern von Eis problemlos eignen. Im Fall eines Stromausfalls bleiben die Lebensmittel ungefähr 12-20 Stunden tiefgefroren. Große Gefriergeräte können Ihr Gefriergut dagegen etwas länger sichern.

4. Welche Energieeffizienz haben sie?

Die gängigen Tischgefrierschränke bieten A+ oder A++. Zwischen diesen beiden Energieeffizienzklassen liegt ein Unterschied von etwa 25 Prozent im Verbrauch.

5. Welche Funktionen / Ausstattung kann man erwarten?

Die Mini-Geräte gibt es wahlweise in weiß, mit Edelstahloptik, seltener in schwarz oder anderen Farben. Sie bieten normalerweise einen Einlegeboden zur optimalen Ausnutzung des Volumens. Die Temperatur wird über einen Regler eingestellt. Manche Tischtiefkühlschränke besitzen darüber hinaus die Möglichkeit, die Tür abzuschließen. Einen wechselbaren Türanschlag haben die meisten Geräte.

Besonders moderne Funktionen wie Supergefrierfunktion oder digitale Displays finden Sie bei den kleinen Gefriergräten dagegen nur sehr selten.

6. Welche Hersteller bieten die Modelle an?

Bekannte Marken sind etwa Severin, Exquisit und Bomann, die allesamt auch große, herkömmliche Gefrierschränke produzieren.

7. Was kosten sie?

Gängige Modelle bewegen sich online in einer Preisspanne zwischen knapp über 100 bis 200 Euro und sind damit deutlich günstiger als Großgeräte.

Erfahrungen und Tests

Natürlich sollte man vor dem Kauf eines Tischgefrierschranks auch die Erfahrungen anderer Käufer in die Entscheidung mit einbeziehen. In unserem interaktiven Gefrierschrank Test können Sie z.B. herausfinden, welches Modell zu Ihnen passen könnte. Außerdem haben wir auf den Produktseiten die Erfahrungen anderer Verbraucher für Sie zusammengefasst. Genau wie die Testberichte anerkannter Testinstitute, sollten Sie diese vor einem Kauf studieren.

Sie suchen einen neuen Gefrierschrank?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Gefrierschrank Test und finden Sie den besten Gefrierschrank für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?