Was ist beim Auftauen von Lebensmitteln zu beachten?

Lebensmittel auftauen Fleisch, Fisch und Gemüse richtig auftauen - so geht es (Bild: © chapinasu - Fotolia.com)

Wichtig beim Auftauen von Lebensmitteln ist immer, dass diese nicht bei Zimmertemperatur, sondern grundsätzlich im Kühlschrank aufgetaut werden. Dabei sollten Sie, nach dem Herausholen aus dem Gefrierschrank, die Gefrierverpackungen bestmöglich vom Gefriergut entfernen. Grundsätzlich ist das Auftauen im Kühlschrank bei den meisten Lebensmitteln die beste Auftauvariante – mit Ausnahme von Gemüse.

Grundsätzliches

Grundsätzlich ist ein schonendes Auftauen sehr wichtig, um möglichst viele Nährstoffe und die Qualität der Tiefkühlware zu erhalten. Eine Ausnahme bildet hier das Tiefkühlgemüse. Dieses sollte sofort und ohne vorherigen Auftauprozess in den Topf oder die Pfanne gegeben und zubereitet werden.

Womit kann aufgetaut werden?

Generell ist das Auftauen im Kühlschrank die hygienischste und zudem schonendste Methode, um Gefriergut aufzutauen. Für Gemüse und das sehr empfindliche Hackfleisch gilt, dass es sofort in den Topf oder die Pfanne gegeben werden sollte, ohne dass es zuvor aufgetaut wird.

Achtung: Keinesfalls sollte das Gefriergut zur Beschleunigung des Auftauvorgangs beispielsweise auf die Heizung gelegt werden.

Auch bei Zimmertemperatur sollte Gefriergut nicht unbedingt aufgetaut werden. Dann sollte es lieber früher dem Kühler entnommen werden, weil es im Kühlschrank eine längere Zeit für das Auftauen benötigt.

Folgende Möglichkeiten können Sie u.a. nutzen:

Auftauen in der Mikrowelle – gut oder eher nicht?

Auftauen in der MikrowelleAm besten ist es, dass Tiefkühlgut immer schonend und auch ohne die Mikrowelle aufzutauen. Wenn es einmal sehr schnell gehen muss, dann kann aber auch die Mikrowelle zum Auftauen verwendet werden. Viele Mikrowellen haben eine Auftaufunktion im Angebot. Mit dieser kann das Tiefkühlgut nach Gewicht und Art des Tiefkühlguts programmiert aufgetaut werden.

Hat die Mikrowelle diese Funktion nicht, kann auch mittels der Aufwärmfunktion getaut werden. Dafür wird die Mikrowelle auf die kleinste Wattzahl eingestellt. Dann wird sie jeweils nach 90 Sekunden ausgeschaltet, damit das Tiefkühlgut nur getaut und nicht gegart wird. Das ist aufwendig, ist aber bei Zeitmangel die beste Lösung, ohne Auftaufunktion in der Mikrowelle aufzutauen. Wichtig ist zudem, das Gefriergut in der Mikrowelle regelmäßig zu wenden oder flüssige Lebensmittel wie Suppe immer wieder durchzurühren.

Auftauen in kaltem Wasser

Auftauen in kaltem Wasser ist möglich, sollte aber nicht zwingend genutzt werden. Gerade bei Fleisch kann es passieren, dass die Fasern zäher werden, wenn das Gefriergut im kalten Wasser getaut wird. Wird diese Auftaumethode genutzt, ist es sehr wichtig, das kalte Wasser regelmäßig auszutauschen, damit keine vermehrte Keimbildung stattfindet.

Auftauen im Backofen

Gefriergut kann im Backofen getaut werden. Allerdings ist das nicht für alle Lebensmittel empfehlenswert. Fleisch beispielsweise sollte keinesfalls im Backofen aufgetaut werden, da es zäh und fest wird. Gemüse und Fertiggerichte können ebenso im Backofen wie auch gleich im heißen Kochtopf oder der Pfanne aufgetaut werden.

Hat der Backofen keine Auftaufunktion, wie das bei vielen modernen Geräten der Fall ist, dann sollte das Auftauen bei 50 °C, maximal 70 °C stattfinden. Das Gefriergut sollte aus dem Gefrierbeutel genommen werden, in eine hitzetaugliche Schale gelegt werden und mit Backpapier abgedeckt sein. Umluft ist für das Auftauen besser geeignet als Ober- und Unterhitze.

Auftauen im Kühlschrank

Optimal ist für alle Lebensmittel – mit Ausnahme von Gemüse – das Auftauen im Kühlschrank. Das ist schonend, reduziert die Keimbildung und erhält die Nährstoffe am besten.

Auftauen im Dampfgarer

Der Dampfgarer eignet sich auch gut. Die Lebensmittel sollten in eine flache Schale gelegt werden. Mit Ausnahme von Brot und Brötchen sollten die gefrorenen Lebensmittel zudem von der Gefrierverpackung befreit werden.

Und Sonstiges?

Oftmals wird aus Zeitgründen auch in heißem Wasser aufgetaut. Das ist aber nicht sehr schonend und hier werden sowohl die Nährstoffe wie auch die Zellstrukturen – speziell beim Fleisch – zerstört, was sich später in Zähigkeit zeigt.

Wie sollte Gefriergut aufgetaut werden und wie lange dauert es ungefähr?

Grundsätzlich ist immer die schonende Taumethode im Kühlschrank zu empfehlen.

Dabei gilt: Die Auftauzeit richtet sich natürlich nach der Größe des Gefriergutes. Größere Stücken benötigen länger als klein abgepackte.

Steaks sollten beispielsweise flach und einzeln verpackt gefroren werden, weil sie dann schneller auftauen. Sollen Steaks aufgetaut werden, empfiehlt es sich, sie am Vorabend aus dem Kühler in den Kühlschrank zu legen, um sie am Folgetag zubereiten zu können.

Wie sollte man Fleisch auftauen?

Fleisch auftauen
Fleisch sollte immer sanft im Kühlschrank auftauen. In einer Schüssel mit Gittereinsatz sollte das Fleisch möglichst nicht mit dem Tauwasser in Berührung kommen oder dieses sollte regelmäßig abgegossen werden.

  • Hackfleisch sollten Sie am besten sofort gefroren in den Topf oder die Pfanne gegeben. Mit etwas Wasser als Zugabe kann es bei hohen Temperaturen aufgetaut und nachfolgend angebraten werden. Hier wäre aufgrund der großen Oberfläche, die sich beim Hackfleisch ergibt, ein langsames Auftauen mit starker Keimbildung verbunden und daher gesundheitsgefährdend.
  • Auch bei Geflügel, wie Hähnchen, ist Vorsicht geboten. Auf keinen Fall sollte Geflügel bei Raumtemperatur aufgetaut werden! Hähnchen auftauen sollte am besten wie oben beschrieben im Kühlschrank erfolgen. 450g benötigen dort ca. 5 Stunden um fertig für die Pfanne oder den Backofen zu sein. D.h. ein ganzes Hähnchen kann schon mal gut und gerne einen ganzen Tag zum Auftauen benötigen.
    Die Mikrowelle eignet sich eher nicht bei ganzen Geflügelstücken, da das Fleisch auf diese Weise nicht gleichmäßig und komplett auftaut. Das Resultat beim Braten könnte unangenehm schmecken. Zudem ist das Risiko von Bakterienwachstum höher.

Warum sollte man Fleisch langsam auftauen?

Die Fleischfasern verlieren normalerweise ihre Geschmeidigkeit, wenn das Fleisch nicht langsam aufgetaut wird. Aber: es gibt eine Möglichkeit auch Fleisch schnell aufzutauen. Das zeigt dieses Video:


Wie sollte man Fisch auftauen?

Fisch wird wie Fleisch behandelt und schonend im Kühlschrank aufgetaut. Dabei wird es in ein geschlossenes Gefäß gelegt und die Abtauflüssigkeit wird regelmäßig abgegossen.

Wie sollte man Brot auftauen?

Brot sollten Sie vor dem Gefrieren schneiden. Auf diese Weise kann es bei Bedarf scheibenweise im Toaster aufgetaut werden. So ist schnelles Auftauen eben auch möglich. Alternativ können Sie ein ganzes Brot eine halbe Stunde antauen lassen, danach bei 200 °C für 10 bis Minuten aufbacken.

Wie sollte man Obst auftauen?

Obst wird im Kühlschrank aufgetaut, sofort verarbeitet und danach auch direkt verzehrt. Eine lange Lagerung ist nun leider nicht mehr möglich.

Wie sollte man Gemüse auftauen?

Gemüse sollten Sie sofort in den Topf oder die Pfanne geben, ohne vorher aufzutauen. Auf diese Weise bleiben die Vitamine und Nährstoffe am besten erhalten.

Wie sollte man Torte auftauen?

Auch hier gilt die sanfte Kühlschrankmethode.

Wie kann man schnell Auftauen?

In kaltem Wasser aufzutauen, beschleunigt den Auftauprozess. Das kalte Wasser muss aber regelmäßig gewechselt werden, da sich sonst gesundheitsgefährdende Keime bilden.

Warum sollte man Lebensmittel nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren?

Der Prozess des Verderbens wird durch das Tiefgefrieren nur verlangsamt, nicht aufgehalten. Sind die Lebensmittel einmal aufgetaut, würden sie auch im Gefrierschlaf schnell verderben. Sie sollten das Gefriergut also schnellstmöglich verbrauchen. Erneutes Einfrieren ist keine Alternative.

Sie suchen einen neuen Gefrierschrank?

Machen Sie jetzt auf unserer Webseite Ihren eigenen interaktiven Gefrierschrank Test und finden Sie den besten Gefrierschrank für Ihre Ansprüche. Worauf legen Sie besonderen Wert?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*